ANZEIGE

Sensodyne testet Zähne mit KI

Sensodyne sensibilisiert Verbraucher mit Hilfe von künstlicher Intelligenz (KI) für die Problematik schmerzempfindlicher Zähne. Ein intelligenter Online-Test ermittelt mit einem Foto der Zähne und drei kurzen Fragen die Wahrscheinlichkeit von empfindlichen Zähnen.

Vor dem Hintergrund, dass jeder Dritte Deutsche schmerzempfindliche Zähne habe, aber nur 70 Prozent der Betroffenen etwas dagegen unternähmen, wurde im Londoner Headquarter von GlaxoSmithKline in Zusammenarbeit mit einer Agentur die Idee für den Online-Test entwickelt. 

Mit dem Test, der auf der Sensodyne-Website eingebunden ist, erhalten die Teilnehmer eine erste Einschätzung, ob ihre Zähne betroffen sein könnten. Herzstück des Tests ist ein Fotobewertungs-Algorithmus, der mithilfe von KI mit jedem Bild schlauer wird und somit seine Risikoeinschätzung immer weiter verfeinert.

Im Anschluss gibt es dann Tipps für die Pflege von schmerzempfindlichen Zähnen und einen Rabatt, der beim Kauf von Sensodyne-Zahnpasta eingesetzt werden kann. Parallel ist GSK auch am PoS aktiv. Promoter sprechen Kunden deutschlandweit in Drogerie- und Supermärkten an. Wer beim Test mitmacht, erhält ebenfalls einen einmaligen Rabatt von 50 Cent für eine Tube Sensodyne-Zahncreme.

zurück

(kr) 04.09.2019

PremiumPartner
Top-Dienstleister für Gesundheitsmarken

Profitieren Sie von Profis für Ihre Kommunikation!





































































































































































































































































































































































































































Comprix-Langzeit-Ranking


DENTAL MARKETING präsentiert das Ranking aller Dental-Einreichungen zum Comprix-Award seit dem Jahr 2012 mehr...

Healthcare Marketing

Ausgabe 9/2019
Inhalt

Die September-Ausgabe rund um die LA-Med API-Studie 2019 und
die Impfdiskussion zwischen Gesetz und Aufklärung


Sonderheft

Spot des Monats

Weitere Webseiten